Liebe Leserinnen und Leser, 

kuscheln Sie sich doch mit einer heißen Tasse Tee in den Lesesessel, denn es ist wieder Zeit für eine neue Ausgabe des Newsletters „Trauerforschung im Fokus“. Auf der Suche nach interessanten Beiträgen sind uns besonders folgende Artikel aufgefallen:

• Soziologie des Todes

• Wie Väter den Tod eines Kindes (im Alter von einem Jahr bis 17 Jahren) verarbeiten

• Überforderung: Ein wichtiger, ergänzender Faktor im Dualen Prozessmodell?

• Das Verständnis und die Behandlung von schwierigen Trauerverläufen muss noch verbessert werden: auch ein wichtiges Thema für die Psychotraumatologie

Außerdem finden Sie in dieser Ausgabe einen kurzen Nachruf zum Tod von Robert Fulton. Einer seiner Artikel war der Impuls dafür, dieses Newsletter Projekt ins Leben zu rufen.    

Wir wünschen Ihnen wie immer spannende Lektüre!

Sie erhalten den Newsletter hier als PDF-Download oder wie immer über unsere Homepage unter www.trauerforschung.de.Der nächste Newsletter erscheint im März 2017. Den genauen Termin geben wir auf unserer Homepage www.trauerforschung.de bekannt. Hier finden Sie auch die Originalartikel der jeweiligen Newsletter zum Download. 

Bis dahin möchten wir uns für Ihr Interesse an diesem Projekt bedanken und wünschen Ihnen einen goldenen Herbst und eine angenehme Winterzeit!   

Herzliche Grüße,
Heidi Müller und Hildegard Willmann

 

Buchtipp:



Mehr Infos zum Buch/ bestellen...