Liebe Leserinnen und Leser,

im Moment ist das Thema „Corona-Virus“ in aller Munde. Wie wäre es, sich für einen Moment mit einem anderen Thema zu beschäftigen? Vielleicht trägt das ja ein wenig zur Entspannung bei.

In diesem Sinne möchten wir Sie ganz herzlich im neuen Jahr begrüßen und freuen uns mit Ihnen auf drei weitere Ausgaben des Newsletters „Trauerforschung im Fokus“. Sie finden in dieser Ausgabe wieder eine bunte Mischung aktueller Artikel.  

Und das sind die Themen: 

• Fachzeitschriften im Bereich Sterben, Tod und Trauer. Wo findet sich die Zeitschrift Bereavement Care wieder?
• Beeinträchtigung der Lebensqualität durch Prolonged Grief Disorder – eine Netzwerkanalyse
• Wenn Trauer von Reue und von ungelösten Beziehungsproblemen geprägt wird 
• Können Online-Selbsthilfegruppen Hinterbliebenen helfen? Ein systematischer Review quantitativer und qualitativer Studien
• Das PABBS Suicide Bereavement Training: Welche Auswirkung hat es auf das Wissen und Können der klinischen Fachkräfte? 

Wir wünschen spannende Lektüre! 

Zusätzlich finden Sie in diesem Newsletter den Aufruf zur Studie: „Trauer nach Verlust eines geliebten Menschen. Interview-Studie mit Angehörigen.“ Sie wird von der Freien Universität Berlin in Kooperation mit den niederländischen Universitäten Groningen (RUG) und Utrecht (UU) durchgeführt. Bitte leiten Sie den Aufruf an Betroffene weiter oder nehmen Sie selbst teil, wenn Sie einen Verlust erlitten haben, der 6 Monate und länger zurückliegt. Vielen Dank!
 
Sie erhalten den Newsletter hier als PDF-Download oder wie immer über unsere Homepage unter www.trauerforschung.de.Der nächste Newsletter erscheint im Juni 2020. Den genauen Termin geben wir auf unserer Homepage www.trauerforschung.de bekannt. Hier finden Sie auch die Originalartikel der jeweiligen Newsletter zum Download.

Bis dahin möchten wir uns für Ihr Interesse an diesem Projekt bedanken und wünschen Ihnen eine entspannte Frühlingszeit

Herzliche Grüße
Heidi Müller und Hildegard Willma  

 

 

Linktipp:
Trauer in Zeiten von COVID-19

www.gute-trauer.de

 



Buchtipp:



Mehr Infos zum Buch/ bestellen...