Jie Li, Margaret Stroebe, Cecilia L. W. Chan, Amy Yin Man Chow

Wie äußert sich Schuld bei Hinterbliebenen und wie wirkt sich diese auf die Hinterbliebenen aus? Vierunddreißig quantitative und neun qualitative Studien wurden ausgewertet, um den aktuellen Wissensstand hinsichtlich dieser Fragen aufzuzeigen. Die Ergebnisse der betrachteten Studien weisen darauf hin, dass Schuld bei einigen Risikogruppen besonders häufig vorkommt und dass sie mit ungünstigen gesundheitlichen Folgen verbunden ist.

Wenn Hinterbliebene männlichen Geschlechts sind, der Verlust länger zurückliegt sowie positive Erfahrungen in der Sterbephase gemacht wurden, werden offensichtlich weniger Schuldgefühle erlebt. Allerdings sind die in dieser Studie ausgewerteten Arbeiten durch unklare Definitionen von Schuld gekennzeichnet und weisen deutliche Probleme bei der Datenerhebung auf. Außerdem blieben kulturelle Unterschiede unberücksichtigt. Daher werden in dieser Überblicksarbeit eine multidimensionale Konzeptualisierung von Schuld und ein Strukturmodell vorgeschlagen, welches die weitere Erforschung des Phänomens im Rahmen von Verlustverarbeitung leiten kann.

Li, Jie; Stroebe, Margaret; Chan, Cecilia L. W.; Chow, Amy Yin Man (2013): „Guilt in Bereavement: A Review and Conceptual Framework”, in: Death Studies.

Die komplette Arbeit ist zu finden:
Bei Interesse am gesamten englischsprachigen Artikel wenden Sie sich bitte an h.willmann@trauerforschung.de

Buchtipp:



Mehr Infos zum Buch/ bestellen...