Sheung-Tak Cheng, Trista Wai Sze Chan, Geoff H. K. Li, Edward M. F. Leung

Fragestellung: Diese Studie erforschte, ob und wie sich Kinderlosigkeit auf das psychische Wohlbefinden von Personen auswirkt, die ihren Partner verloren haben. Dabei fanden verschiedene Aspekte sozialer Anbindung Berücksichtigung (z.B. Zugang zu medizinischer Versorgung).

Methoden: An der Studie nahmen 273 chinesische Witwen und Witwer aus Hong Kong teil, die alle in einer eigenen Wohnung oder bei ihrer Familie lebten. Sechzehn Prozent der Teilnehmer war kinderlos (n = 44). Alle Personen wurden hinsichtlich ihrer sozialen Einbindung, chronischen Erkrankungen, depressiven Symptomen, ihrer Lebenszufriedenheit sowie positiven und negativen Gestimmtheit befragt sowie danach, wie sie ihren Alltag bewältigen.
Ergebnisse: Die Kinderlosigkeit hat einen großen Einfluss auf das psychische Wohlbefinden, unabhängig davon wie groß das soziale Netzwerk ist. Bei den Depressionswerten und der Lebenszufriedenheit zeigten sich zwar keine Unterschiede zwischen kinderlosen Personen und solchen, die Kinder haben, wenn man die Qualität der Beziehung berücksichtigte. Doch zeigten sich Auswirkungen bei der Stimmungslage. Weiterhin wirkte sich die Kinderlosigkeit bei Frauen signifikant stärker auf die Depressivität und Lebenszufriedenheit aus als dies bei Männern der Fall war. Auch bei kinderlosen Personen, die Schwierigkeiten haben ihren Alltag zu bewältigen, zeigten sich erhöhte Depressionswerte.
Diskussion: Die Studie zeigt, wie wichtig Kinder und deren Unterstützung für das subjektive Wohlbefinden von chinesischen Witwen und Witwern ist. Für Frauen, die pflegebedürftig sind, kann sich die Kinderlosigkeit besonders negativ auswirken.

Cheng, Sheung-Tak; Chan, Trista W.S.; Li, Geoff H.K.; Leung, Edward M.F. (2014): “Childlessness and subjective well-being in chinese widowed persons”, in: Journals of Gerontology, Series B: Psychological Sciences and Social Sciences, Vol. 69, Nr. 1, S. 48–52.

Bei Interesse finden Sie den gesamten englischsprachigen Artikel hier als PDF-Download.

Buchtipp:



Mehr Infos zum Buch/ bestellen...