Lauren Patrick DiMaio, Alexa Economos

Diese Studie beschreibt, wie trauernde Erwachsene in Zeiten des Verlustes mit Musik umgehen. Zu diesem Zweck wurden quantitative und qualitative Daten von 141 Personen ausgewertet.

Die Rücklaufquote betrug .06% (141/2547). Die Ergebnisse zeigen, dass fast alle Teilnehmer (94%) im Rahmen ihrer Verlustbewältigung Musik gezielt einsetzen. Dabei erfüllt die Musik unterschiedliche Funktionen. Sie bildeten ein Muster, das sich gut mit dem Dualen Prozessmodel zur Bewältigung von Verlusterfahrungen (Stroebe & Schut, 1999) erklären ließ. Um die Bedeutung von Musik in der Verlustverarbeitung tiefergehend zu verstehen, sollte die weitere Forschung diesem Thema zukünftig mehr Beachtung schenken.

DiMaio, Lauren Patrick; Economos, Alexa (2017): ”Exploring the role of music in grief”, in: Bereavement Care, Vol. 36, Nr. 2, S. 65-74.

Bei Interesse am gesamten Artikel wenden Sie sich bitte an h.willmann@trauerforschung.de

Buchtipp:



Mehr Infos zum Buch/ bestellen...