Pippa Blackburn, Caroline Bulsara

Im Falle eines Verlustes sind Betroffene häufig mit Herausforderungen im Lebensalltag konfrontiert, die sie zusätzlich zum Verlust bewältigen müssen. Dieser Artikel untersucht die Erfahrungen von Betroffenen im Umgang mit den praktischen Angelegenheiten.

Hierfür wurden halbstrukturierte Interviews mit Hinterbliebenen durchgeführt. Diese wurden thematisch analysiert. Es zeigte sich, dass die praktischen Herausforderungen im Falle eines Verlustes einen erheblichen Stressor darstellen. Denn deren Bewältigung ist belastend, zeitaufwendig und hat einen negativen Einfluss auf das kognitive und emotionale Wohlbefinden. Die Verlustverarbeitung ist ein komplexer Prozess, innerhalb dessen die Bewältigung von praktischen Angelegenheiten nicht zu unterschätzen ist. Die Ergebnisse dieser Studie können dabei helfen, Hilfsangebote für Trauernde aber auch betriebliche und gesetzliche Beurlaubungszeiten in Verlustfällen neu zu gestalten.

Blackburn, Pippa; Bulsara, Caroline (2018): “I am tired of having to prove that my husband was dead.” Dealing with practical matters in bereavement and the impact on the bereaved, in: Death Studies, Vol. 42, Nr. 10, S. 627-635.

Bei Interesse am gesamten Artikel wenden Sie sich bitte an h.willmann@trauerforschung.de.

Buchtipp:



Mehr Infos zum Buch/ bestellen...