Ceit Robinson, Rachael Pond

Dies ist das erste systematische Review, das anhand von quantitativen und qualitativen Belegen einen möglichen Nutzen von Online-Selbsthilfegruppen für trauernde Menschen untersucht.

Dabei wurde folgenden Fragen nachgegangen: Können Online-Selbsthilfegruppen die trauerspezifische Symptomatik bei den Hinterbliebenen verringern? Welche Aspekte erlebten die Teilnehmer an den Online-Selbsthilfegruppen als positiv oder negativ? Zur Beantwortung wurde eine umfassende Literaturrecherche in den zentralen Literaturdatenbanken sowie bei Google Scholar vorgenommen. Zudem wurden die Quellenverzeichnisse der gefundenen Literatur händisch durchsucht. Es fanden sich neun wissenschaftliche Studien mit peer-review, die die Einschlusskriterien erfüllten. Diese teils quantitativen, qualitativen und Mixed-Methods-Studien wurden mit Hilfe des Mixed Methods Appraisal Tool (MMAT) untersucht. Die Ergebnisse wurden unter narrativen und thematischen Aspekten zusammengefasst.
Durch den Mangel an hochwertigen quantitativen Studien war es nicht möglich, Aussagen über Effekte von Online-Selbsthilfegruppen auf die trauerspezifische Symptomatik zu treffen. Die qualitativen Befunde zeigen jedoch, dass die Teilnehmer von Online-Selbsthilfegruppen verschiedene Merkmale sehr schätzten. Dazu gehört das Erleben, Teil einer verständnisvollen Gemeinschaft zu sein, deren Mitglieder einen vergleichbaren Verlust erlitten haben. Positiv wurde ebenso die emotionale Unterstützung erlebt, wie auch der Austausch von Informationen, das gemeinsame Gedenken, das Wiedererlangen eines Identitätsgefühls sowie die Erkenntnis, dass Trauer sich mit der Zeit verändert. Auch wenn noch keine Evidenz für therapeutische Effekte vorliegt, so lassen die Ergebnisse doch die Annahme zu, dass Online-Selbsthilfegruppen eine sinnvolle Ergänzung, aber keine Alternative, zu Trauerberatung und Trauertherapie darstellen. Empfehlungen für die weitere Erforschung schließen sich an.

Robinson, Ceit.; Pond, Rachael (2019): „Do online support groups for grief benefit the bereaved? Systematic review of the quantitative and qualitative literature“, in: Computers in Human Behavior, Volume 100, S. 48-59.

Bei Interesse am gesamten Artikel wenden Sie sich bitte an h.willmann@trauerforschung.de.

Linktipp:
Trauer in Zeiten von COVID-19

www.gute-trauer.de

 



Buchtipp:



Mehr Infos zum Buch/ bestellen...